Berufsorientierung ab Kl. 7

BoriS - Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg

Berufsorientierung wird für Jugendliche aufgrund der veränderten Berufswelt immer schwieriger. In raschem Tempo verändern sich Berufe, veralten oder verschwinden ganz. Viele arbeiten heute schon nicht mehr in dem Beruf, den sie einmal lernten. Das wird auch in der Zukunft so sein. Daher ist es nicht immer leicht, den Schüler bei ihrer Berufswahl die für sie optimalen Hillfestellungen zu geben. 

Die Landesstiftung Baden-Württemberg möchte daher einen Beitrag zur besseren Berufsorientierung von Schülern leisten und hat sich deshalb dem "Netzwerk Berufswahl-SIEGEL" angeschlossen. 
Dabei werden die Schulen aufgerufen, sich anhand ihrer besonderen Angebote und Aktivitäten zur Berufsorientierung für die Verleihung des Berufswahl-SIEGELS BoriS zu bewerben. 
Mit dem Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet werden letztlich die Schulen, die bei einer Überprüfung nachweisen können, dass sie sich bei der Berufsorientierung ihrer Schüler besonders engagieren, um so den Schüler nicht nur den Übergang von der Schule in den Beruf zu erleichtern, sondern vielmehr die Basis für die zukünftige Lebensbewältigung zu legen. 
Wir haben dieses Berufswahlsiegel im Jahr 2008 erhalten.
boris



 

Schnupperpraktikum in Klasse 7

In der siebten Klasse erhalten die Lernpartner durch das Schnupperpraktikum die Möglichkeit, sich nicht nur in der Theorie mit Berufsbildern zu befassen, sondern die tatsächliche Arbeitswelt kennenzulernen.
Ein Trimester lang sind die Siebtklässler jeweils mittwochs den ganzen Tag in einem unserer  Partnerbetriebe tätig. Sie besuchen dreimal denselben Betrieb. Danach wechseln die Schüler zum nächsten. Auf diese Weise lernen sie innerhalb von 9 Wochen drei verschiedene Betriebe kennen. Eingeteilt und begleitet werden die Lernpartner dabei von den Lernbegleitern.

Lockbuch

Alle berufsfindenden Maßnahmen dokumentieren die Lernpartner in ihrem "Lockbuch in den Beruf". Dieses "Lockbuch" führen sie ab der siebten Klasse. Auf dieser Basis möchten wir die Lernpartner in den zu ihnen passenden Beruf oder zum für sie passenden Schulabschluss locken.

Das Lockbuch enthält beispielsweise:
  • einen Fragebogen über die Fähigkeiten der Lernpartner,
  • Protokolle über den Tagesverlauf im Praktikumsbetrieb
  • Fotos
  • Erfahrungsberichte

und:
Das Lockbuch wird am Ende jedes Schuljahres vom Lernpartner und den Eltern unterschrieben, denn zur effektiven Berufsbegleitung gehören die Eltern notwendigerweise mit dazu. Die Eltern sollen wissen, was in der Schule thematisiert wird, um dann ihr Kind auch bestmöglichst unterstützen zu können.


In der siebten Klasse gehören hierzu beispielsweise ein  Protokolle über den Tagesverlauf, Fotos bzw. Dokumente über die Betriebe der Schnupperpraktika. Wichtig ist uns der Einbezug der Eltern. Diese und die Schüler/innen sowie die Lehrkräfte unterschreiben am Ende des Schuljahres das "Lockbuch".

Kompetenzanalyse Profil AC in Klasse 8

Im Verlauf der achten Klasse wird landesweit die Kompetenzanalyse Profil AC durchgeführt. Ziel ist die Beobachtung von Fähigkeiten, die die Lernpartner im späteren Berufsleben brauchen werden. 
Zu diesen überfachlichen Kompetenzen gehören: 
Sozialkompetenz:   Kommunikationsfähigkeit, Kritikfähigkeit, Teamfähigkeit
Methodenkompetenz:   Planungsfähigkeit, Problemlösefähigkeit
Personale Kompetenz:   Durchhaltevermögen, Selbstständigkeit, Ordentlichkeit, Konzentrationsfähigkeit
Berufsspezifische Kompetenz:   Feinmotorische Fähigkeit, Räumliches Vorstellungsvermögen, Arbeitsgenauigkeit, Arbeitstempo

Um diese Kompetenzen beobachten zu können, werden den Lernpartnern verschiedene Aufgaben gestellt, bei deren Durchführung sie von Lernbegleitern beobachtet werden.
An diese Analyse schließt sich die Erstellung eines individuellen Kompetenzprofils, dessen Rückmeldung an die Lernpartner und eine entsprechende Förderung an.

Berufseinstiegsbegleiter helfen den Schülern ab der 8. Klasse

Die Berufseinstiegsbegleitung ist ein Bildungsangebot der Bundesagentur für Arbeit. Seit 2009 sind Berufseinstiegsbegleiter auch an unserer Schule tätig. Die Berufseinstiegsbegleiter, kurz BerEb genannt, sind die persönlichen Betreuer und Unterstützer ausgewählter Lernpartner ab der 8. Klasse:
  • Sie helfen ihnen einen geeigneten Berufswunsch zu finden.
  • Sie stellen Kontakte zu Firmen her und vermitteln Praktika.
  • Sie helfen beim Verfassen eines Bewerbungsschreibens.

Die BerEbs sind also die Schnittstelle zwischen der Schule und der angestrebten Ausbildung. Sie begleiten die Jugendlichen auch über deren Schulzeit hinaus bis zum Ende des ersten Ausbildungsjahres.

Eltern-Schüler-Werkstatt

Die Eltern-Schüler-Werkstatt ist eine Initiative der Lernenden Region Heilbronn Franken. Ziel der Eltern-Schüler-Werkstatt ist es, alle Schüler jedes Jahr neu für die Berufswelt zu begeistern. Damit sich Eltern und Schüler gemeinsam rechtzeitig mit der Berufswelt beschäftigen können, werden für jede Jahrgangsstufe unterschiedliche Werkstätten angeboten.


Die Werkstätten für die fünfte und sechste Jahrgangsstufe beschäftigen sich dabei mit der Frage "Worin liegen meine Stärken und Interessen?". Mit Hilfe der Werkstätten aus dem Bereich "Erste Schritte auf dem Weg in den Beruf" und "Abenteuer Beruf" können die Schüler gemeinsam mit ihren Eltern herausfinden, was sie gut können, welche Berufsfelder sie interessieren.


Bei den Werkstätten für die siebte und achte Jahrgangsstufe geht es auch um die Frage "Wo liegen meine Stärken und Interessen?", darüber hinaus stehen aber die Fragen "Welche Berufe gibt es und welche passen zu mir?" im Zentrum. Eltern erhalten wertvolle Tipps, wie sie ihre Kinder auf dem Weg in den Beruf begleiten und unterstützen können.


Die Abschlussschüler aus den Klassen neun und 10 befassen sich auch mit den Fragen "Welche Berufe gibt es und welche passen zu mir?". Darüber hinaus steht aber im Zentrum, was bei einem Vorstellungsgespräch beachtet werden sollte. 
LER 11 0283 Logo Elternschuelerwerkstatt 4C

grafiktopindexlinks km
lkgh-logo

boris

LER 11 0283 Logo Elternschuelerwerkstatt 4C

starkeschule

Aim

Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung.